German translation project

From Peerconomy.org
Jump to: navigation, search

Update: Die deutsche Ausgabe ist mittlerweile unter dem Titel Beitragen statt tauschen. Materielle Produktion nach dem Modell Freier Software im Verlag AG SPAK Bücher, Neu-Ulm, erschienen. Danke an alle, die sich beteiligt haben!

Freiwillige

Für die deutsche Übersetzung des Peer-Economy-Buchs werden noch Freiwillige gesucht. Wer sich beteiligen möchte, bitte in diese Liste eintragen (vor dem Übersetzen, um Doppelarbeit zu vermeiden).

Der englische Originaltext kann jeweils über den angegebenen Link heruntergeladen werden

Übersetzungen bitte hier hochladen (als txt- oder besser tex-Datei) oder an Christian mailen.

Nutzungs- und Verbreitungsrechte

Update: Gemäß Vereinbarung mit dem Verlag wird die deutsche Übersetzung unter den Bedingungen der Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen Deutschland-Lizenz 2.0 (CC-BY-SA) erscheinen. Somit sind beliebige, auch kommerzielle Nutzungen erlaubt, sofern das abgeleitete Werk unter derselben Lizenz steht :-)

Vokabular

Hier eine Liste mit Übersetzungsvorschlägen für neue/spezielle Begriffe:

Englisch Deutsch
allocation Allokation (oder auch: Verteilung/Aufteilung/Zuteilung, wenn es passt)
allocation based on production effort (das 3. Modell) Allokation/Verteilung nach Produktionsaufwand
allocation model Allokationsmodell
arbitration board Schlichtungsrat
benefit (from) etwas davon haben, Nutzen haben, Vorteil haben, etwas nutzt mir etc. (nicht: profitieren)
cf. vgl.
commons Gemeingüter, Gemeingut
community, local community Gemeinde
conflict resolution Konfliktlösung
coordination board Koordinationsrat
customized production maßgeschneiderte Produktion
distribution pool Verteilungspool
"flaming and shunning" "Schimpfen und Schneiden" ("flaming and shunning" als Erläuterung in Klammern)
flat allocation flache Allokation
flat rate Flatrate
fork der Fork, forken (ggf. "aufspalten" als Erläuterung in Klammern)
free software Freie Software
information board Informationsrat
local association lokale Assoziation
meta-project (local / communal / regional) Meta-Projekt (lokales / kommunales / regionales)
multitude Vielzahl
neighborhood Nachbarschaft
open content Freie Inhalte
owner Eigentümer/in
peer economy Peer-Ökonomie
peer production Peer-Produktion
peer project Peer-Projekt
people Menschen (normalerweise nicht: Leute)
preference weighting Präferenzgewichtung
product auctioning Produktversteigerung, Versteigerung von Produkten
production/produce Produktion/produzieren (alternativ Herstellung/herstellen, wenn es im konkreten Einzelfall passt)
production effort Produktionsaufwand
prosumer association Prosumenten-Assoziation
region Region
rough consensus grober Konsens
section/sec. Kapitel/Kap.
share, sharing teilen, Teilen
social production soziale Produktion
stakeholder involvement Stakeholder-Beteiligung
superregion Superregion
task auctioning Aufgabenversteigerung, Versteigerung von Aufgaben
upward auctioning, downward auctioning Aufwärtsversteigerung, Abwärtsversteigerung
we (wenn nur der Autor gemeint ist) möglichst unpersönlich ("In Kap. x geht es um"); wenn das doof klingt: ich
we (wenn Autor und Leser/in gemeint sein können) wir ("wir werden sehen")
weighted labor/hour gewichtete Arbeit/Stunde
you (in Beispielen/Diskussionen) man, jemand o.ä. (unpersönlich)

Kursiv gedruckte Übersetzungen haben sich im Lauf der Zeit geändert.

Begriffe, wo das englische Wort übernommen wird: Maintainer, Stakeholder.

Geschlechtsneutralität: der englische Text ist konsequent geschlechtsneutral formuliert. Bitte im Deutschen auch im Geschlechtsneutralität bemühen, aber ohne pedantisch zu sein. Doppelformen per Schrägstrich abtrennen ("Entwickler/innen", "Autor/innen"); die Doppelung muss dabei nicht ständig wiederholt werden – ist in einem Satz von "Entwickler/innen" die Rede, kann man in den folgenden auch von "Entwicklern" reden, solange es nahe liegt, dass es um dieselben Personen geht. Wenn es in Beispielen um eine Einzelperson geht, typischerweise nur die weibliche Form verwenden (geht es um zwei Personen, wird eine weiblich und eine männlich). Oft kann durch Umformulierungen und passende Übersetzungen Geschlechtsneutralität ohne schwerfällige Doppelformen erreicht werden ("alle" statt "jede/r", "Teilnehmende" statt "Teilnehmer/innen").

Typografie:

  • Gedankenstriche im Deutschen sind kürzer als im (amerikanischen) Englisch: "... something---something ..." wird zu "... irgendwas -- irgendwas ..." (kürzerer Strich mit Leerzeichen drumherum).
  • Anführungszeichen, die nur einen Teil des Satzes umfassen, werden vor das schließende Satzzeichen gezogen: "to \q{do the right thing;}" = "\q{das Richtige zu tun};"

Internes: TeX-Labels (\label{...}, \ref{...}) bitte nicht übersetzen, damit Querverweise zwischen den einzelnen Kapiteln nicht durcheinander geraten.

Damit die Übersetzung einheitlich wird, bitte an diese Wortliste halten oder ggf. Änderungsvorschläge auf der Diskussionsseite äußern.